Zeitzeugen-Interviews & Sender-Porträts


Klickt auf das jeweilige Foto, um das komplette Interview zu lesen


Zeitzeugen-Interviews


  Sender-Porträts

Christian Chindamo von Witkenberg ist der Südtiroler Radiopionier schlechthin. Im März 1976 startete er mit der Freien Südtiroler Welle (FSW) den ersten deutschsprachigen Privatsender. Es folgten Stationen wie der Burggräfler Landfunk (BLF), Radio Atlantis oder Stadtradio Meran. Heute hat sich Chindamo aus dem Radiogeschäft komplett zurückgezogen.


Mike (Uhini) Louis porträtiert für das österr. Szenemagazin "Westpoint" in unregelmäßiger Folge Radiostationen in Südtirol; ebenso Reiner Palma für die Fachzeitschrift 'Radio Journal'.

Radio Tirol (Reiner Palma)
Radio M 1 -1983 (Mike Uhini)
Sarner Welle (Reiner Palma)

Radio Telenord (Reiner Palma)
Radio TV Alpina (Reiner Palma)
Radio 69 (Reiner Palma)
Radio M 1 - ab 1990 (Mike Uhini)
Radio Freier Alpenfunk (R. Palma)
Südtirol eins (Mike Uhini)
Radio Nova Sinigo (Reiner Palma)
Radio Brenner (Mike Uhini)  
Radio Alpha Meran (Reiner Palma)
Baby Radio Bozen (Reiner Palma)
Radio Grüne Welle (Reiner Palma)
Radio Oberland (Thomas Kircher)
Freie Welle Pustertal (Reiner Palma)
Radio C & Folgesender (M. Uhini)
Radio Eisack/Isarco (Reiner Palma)
Radio Maia (Reiner Palma)
Radio S3 (Reiner Palma)
Radio Bolzano Dolomiti (R. Palma)
Radio Südtirol / Radio 104 (R. Palma)
Radio Ulisse (Reiner Palma)
Freie Südtiroler Welle (Reiner Palma)
Radio Tandem (Reiner Palma)
Radio Duplago (Reiner Palma)
Radio Tele 3 (Reiner Palma)





Roland Huber, Sendetechniker aus Südtirol, entdeckte Anfang der Achtziger Jahre mit dem Gletscher Schwarzenstein den idealen Standort für Sendungen in Richtung Südbayern. Seine Anlage benutzten unter anderem Radio M 1 und Südtirol 1, im Sommer 1993 wurde sie schließlich abgerissen.


Jürgen Kauer wagte im Jahre 1983 den Schritt von Berlin nach Sterzing in Südtirol, wo er auf Radio Brenner moderierte. 1984/1985 wechselte er dann nach München zu Radio 44. Im Exklusiv-interview auf uhini.de erinnert er sich an Zeiten, zu denen Formatradio noch ein Fremdwort war, an monatliche Autofahrten von Berlin nach Sterzing, an die ersten Privatradios in München und vieles mehr.




Walter Wiedenhofer moderierte u.a. bei Radio Rosengarten, Radio Nord, der Freien Südtiroler Welle, Radio Grüne Welle, Radio Tirol und Radio Brenner, bevor er 1982 mit Radio Sonnenschein seine eigene Station ins Leben rief. Der Sender mit Sitz in Lana ist nun bereits über 30 Jahre on air und erfreut sich im Burggrafenamt nach wie vor großer Beliebtheit. 


Jürgen von Wedel (rechts ein Foto aus Pionier-Zeiten) nahm im Mai 1979 zusammen mit Jo Lüders den allerersten Sender in Betrieb, der von Südtirol aus gezielt nach Norden sendete: Radio Bavaria International (RBI). Im Hörfunk-Interview (Soundfiles zum Nachhören) erinnert er sich an die Aufbruchsstimmung vergangener Tage.




An die Anfänge des Privatradios in Bayern erinnert sich Rick Hölzl im Exklusivinterview auf uhini.de. Der Moderator, der heute bei RSA Radio Kempten tätig ist, gehörte zu den Pionieren, die via Radio Bavaria International und Radio M 1 Anfang der Achtziger von Südtirol aus in den Freistaat sendeten. Anschließend wechselte Hölzl zum Kabel-M 1 nach München, weitere Stationen seiner Radio-Laufbahn waren unter anderem Radio Gong 2000 und Radio 7 in Ulm.