Zeitzeugen


Klickt auf das jeweilige Foto, um das komplette Interview zu lesen

Nic von Vogelstein (Radio Xanadu, Radio N 1, StarSat Radio, Energy München, Energy Hamburg, Radiopark GmbH & Co. KG Hamburg) erzählt von den Pionier-Zeiten in München. Neben vielen interessanten Details zieht er auch seine ganz persönliche Bilanz der Entwicklung des Privatradios in Deutschland. Dazu gibt es mehrere Soundfiles (Radio Xanadu im Kabelpilotprojekt & Radio N 1 Nürnberg) sowie die Liste der Xanadu Hot 100 aus dem Jahre 1985, die Nic von Vogelstein damals auf der 92,4 präsentierte.

Im Exklusivinterview erinnert sich Maria-Theresia von Seidlein, ehemalige Geschäftsführerin des Senders Radio M 1, an die Anfänge und den Werdegang des Privatradios in München.

Georg von Langsdorff begann seine Radio-Laufbahn beim SWF in Baden-Baden und beim BR in München. Nach einem mehrjährigen Jamaika-Aufenthalt landete er 1986 bei Radio M 1 in München. Am 07. Februar 1989 hatte Georg von Langsdorff das zweifelhafte Vergnügen, die letzten Sendeminuten aus der damaligen Faschingsdisco 'Romy's Finest' zu moderieren, bevor Radio M 1 zum Schlagersender Radio Arabella umgewandelt wurde.

Jürgen Kauer wagte im Jahre 1983 den Schritt von Berlin nach Sterzing in Südtirol, wo er auf Radio Brenner moderierte. 1984/1985 wechselte er dann nach München zu Radio 44. Im Exklusiv-interview auf uhini.de erinnert er sich an Zeiten, zu denen Formatradio noch ein Fremdwort war, an monatliche Autofahrten von Berlin nach Sterzing, an die ersten Privatradios in München und vieles mehr.

An die Anfänge des Privatradios in Bayern erinnert sich Rick Hölzl im Exklusivinterview auf uhini.de. Der Moderator, der heute bei RSA Radio Kempten tätig ist, gehörte zu den Pionieren, die via Radio Bavaria International und Radio M 1 Anfang der Achtziger von Südtirol aus in den Freistaat sendeten. Anschließend wechselte Hölzl zum Kabel-M 1 nach München, weitere Stationen seiner Radio-Laufbahn waren unter anderem Radio Gong 2000 und Radio 7 in Ulm.